Ehrung Altbürgermeister Kreil



In einer kleinen Feierstunde wurde der ehemalige Bürgermeister Thomas Kreil für seine 18-jährige Amtszeit mit dem Titel "Altbürgermeister" von seinem Nachfolger Gerhard Herrmannsdörfer ausgezeichnet. Der Gemeinderat hatte dies in seiner Sitzung am 04.11.2020 einstimmig beschlossen. Von 1996-2002 war Thomas Kreil bereits Gemeinderat.

Herrmannsdörfer würdigte, mit vielen Bildern unterlegt, insbesondere sein Engagement für das Schloss Emtmannsberg, die zahlreichen gelungenen Dorferneuerungsmaßnahmen, den Neubau der Abwasseranlagen Troschenreuth und Birk, für KiTa und das Gemeindezentrum Emtmannsberg und Birk.

Als besonderes Dankeschön bekam der aus Selb stammende "Altbürgermeister" das Emtmannsberger Schloss in Porzellan aus Selb. Weitere Dankensworte sprachen die Kirchengemeinden Emtmannsberg und Birk. Der Adventsmarkt in Emtmannsberg und der neue Kirchplatz in Birk wurden besonders gewürdigt. Verwaltungsleiter Klaus Bauer lobte das große Engagement, den Mut, die großen Aufgaben anzugehen und die respektvolle Zusammenarbeit mit der VG.

Eine besondere Ehrung bekam auch Rainer Zimmermann aus Unterölschnitz für seine 30-jährige Tätigkeit im Gemeinderat Emtmannsberg von 1990-2020. Er verdiente sich durch seine sachliche, ruhige und konstruktive Art für die ganze Gemeinde höchste Anerkennung und Respekt. Sein Engagement für die Feuerwehren, die Jugendarbeit, die Landwirtschaft und die Infrastruktur in der Gemeinde wurde besonders gewürdigt.

Wechsel bei Haushalts- und Küchenhilfe in der Kita



KiTa Leiterin Eva Pöllmann und Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer verabschiedeten Helga Maßberger (zweite von links) mit großem Dank und einer Aufmerksamkeit der KiTa und der Gemeinde für ihre wertvolle Unterstützung in den letzten 12 Monaten. Die hauptsächlich vom KIGA Förderverein finanzierte Stelle für die die Gemeinde und die KiTa sehr dankbar sind, übernahm am 01.09.21 Marina Rieger aus Birk (rechts im Bild). 

Kindertageseinrichtung Emtmannsberg im September

Nach zwei Wochen Sommerferien starteten unsere Kinder am 23.08.2021 in der Kindertageseinrichtung in ein neues Kindergartenjahr.

Schon eine Woche später durften sie ein neues Teammitglied begrüßen: Sophia Grindel, 18 Jahre, aus Bayreuth. Sie verstärkt ab September das KiTa-Team und ist hauptsächlich für den Kindergartenbereich zuständig.



Auch der Umbau in der Kindertageseinrichtung macht Fortschritte. Lieferengpässe und ungeplante Mehrarbeiten haben die Bauarbeiten leider verzögert. Inzwischen sind die Handwerker jedoch auf der Zielgeraden. Aktuell werden die Malerarbeiten ausgeführt sowie die neuen Fliesen verlegt. Auch die Möbel und die neue Küche werden in Kürze erwartet. Über das lange Wochenende Ende Oktober/Anfang November ist es dann endlich soweit und die neuen Räumlichkeiten können bezogen werden. Um etwas mehr Zeit für den Umzug in die neu gestalteten Räume zu haben, wird es zu zwei zusätzlichen Schließtagen (2.11. + 3.11.2021) kommen.



So haben die fleißigen Helfer/-innen fünf ganze Tage Zeit, für unsere Kinder alles sauber und ordentlich - und vor allem spielfertig- umzuräumen. Das wird noch einmal ein großer Kraftakt und viel Arbeit für alle Beteiligten, welcher sich aber mit Sicherheit lohnen wird. Die Kinder freuen sich auf jeden Fall schon riesig auf ihre „neue“ Kita.

Aufstellung des Bebauungsplans „Sandäcker III“

. . . im Bereich der Fl. Nrn. 122, 122/1, 122/2, 240, 240/1 und 240/2, sowie Teilflächen der Fl. Nrn. 155/1 und 242/1, alle Gemarkung Emtmannsberg;

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch (BauGB); Frühzeitige Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB und gleichzeitige Benachrichtigung der betroffenen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB

Der Gemeinderat Emtmannsberg hat in seiner Sitzung am 18.08.2021 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, im oben genannten Bereich den Bebauungsplan „Sandäcker II“ im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB aufzustellen. Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke Fl. Nrn. 122, 122/1, 122/2, 240, 240/1 und 240/2, sowie Teilflächen der Fl. Nrn. 155/1 und 242/1, alle Gemarkung Emtmannsberg.



(Geltungsbereich nicht Maßstabsgetreu)

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen Bauflächen für Einfamilien- und Mehrfamilienwohnhäuser zur Deckung des vorhandenen Bedarfs ausgewiesen werden.

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt nach § 13 a BauGB im beschleunigten Verfahren (Bebauungsplan der Innenentwicklung) und damit analog des vereinfachten Verfahrens entsprechend § 13 BauGB.
Gemäß § 13 Abs. 3 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4, von dem Umweltbericht nach § 2 a, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6 a Abs. 1 und § 10 a Abs. 1 BauGB abgesehen.

Mit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung und der Information der Träger öffentlicher Belange soll derzeit geprüft werden, ob grundsätzliche Bedenken gegen die Bauleitplanung bestehen. Eine Detailplanung ist daher bisher noch nicht erfolgt.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung liegt in der Zeit vom

08.09.2021 bis einschließlich 08.10.2021

in der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Rathausplatz 2, 95466 Weidenberg, zu den allgemeinen Dienststunden öffentlich aus. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Einschränkung des Parteienverkehrs kommen. Wir bitten daher um vorherige Terminvereinbarung unter 09278/977-73. 

Während der Auslegungsfrist können Anregungen zur Bauleitplanung schriftlich oder während der allgemeinen Dienststunden zur Niederschrift (gebührenpflichtig) vorgebracht werden.

Hinweis zum Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Emtmannsberg, 24.08.2021

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister
Gemeinde Emtmannsberg

Vollzug der Wassergesetze;

Einleiten von Abwasser aus den Ortskanälen Hauendorf, Schamelsberg, Unterölschnitz und Oberölschnitz in verschiedene Gewässer der Gemeinde Emtmannsberg

Das Landratsamt Bayreuth erteilt der Gemeinde Emtmannsberg die widerrufliche gehobene Erlaubnis für das Einleiten von Abwasser aus den Ortskanälen Hauendorf, Schamelsberg, Unterölschnitz und Oberölschnitz in verschiedene Gewässer der Gemeinde Emtmannsberg.

Auf die Bekanntmachung unter „Amtliche Bekanntmachungen Verwaltungsgemeinschaft“ wird verwiesen.

Weidenberg, 18. August 2021

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister
Gemeinde Emtmannsberg

Jahreshauptversammlung FF Hauendorf

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der FF Hauendorf, die dieses Jahr im Freien vor dem Feuerwehrhaus in Troschenreuth stattfand, wurde Daniel Hertich für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.
Insbesondere seine langjährigen Führungsaufgaben und seine Bereitschaft, zahlreiche Fortbildungen erfolgreich abzuschließen, wurden gewürdigt.



Die Ehrung wurde von (v.li.) Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer, Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt, Daniel Hertich, Kommandant David Tietzsch und dem stell. Vorsitzenden der FF Hauendorf Bernd Kreuzer vorgenommen.

Förderverein KITA Emtmannsberg



Der sehr warme August wurde von den Kindergartenkindern in vollen Zügen ausgenutzt. Was liegt da nicht näher, als ein kühles Eis. Zum Glück stand beim Dorfladen für einige Tage die Softeismaschine, die natürlich getestet werden musste. Der Förderverein des KIGA spendierte für jedes Kind ein Softeis. Allesamt machten sich auf den Weg und nach einem kurzen Spaziergang zum Dorfladen gab es dann im Schatten ein kühles Eis. 

KITA Emtmannsberg im August



Der August steht auch für den Beginn der Sommerferien im Kindergarten und somit auch für das Ende der Vorschulkinder im Kindergarten.

Am 30.08.21 fand das Abschlussfest statt. Ab 13:30 Uhr durften die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen ein „Autokino“ besuchen. Mit Rutschfahrzeugen und Bobbycars fuhren sie in die Turnhalle, wo auch ein Nasch-Buffet war für die Kinder aufgebaut war. Die Popcornmaschine war dabei das Highlight und wurde ausgiebig genutzt. Auf Ihren Fahrzeugen schauten sie dann Pippi Langstumpf auf Leinwand an.



Anschließend feierten die baldigen Schulkinder zusammen mit den Eltern am Sportplatz ihren Abschied. Mit einem eingeübten Lied und individuellen Picknick Leckereien ließen wir den Nachmittag ausklingen.

Die Vorschulkinder hatten auch noch eine Überraschung für den gesamten Kindergarten. Sie haben ein Hochbeet gestaltet, welches dann im Herbst von den Kindergartenkindern selbst bepflanzt werden kann. Jedes Vorschulkind war stolz als es seine große Portfoliomappe mit nach Hause nehmen durfte. In dieser wurde die gesamte Kindergarten Zeit mit Bildern und Texten festgehalten.

Nun freuen sich alle Kinder auf den Schulbeginn und wir wünschen Ihnen einen tollen Start in der Schule.

Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille



Am 12. Juli 2021 überreichte Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz im Landratssaal der Regierung von Oberfranken an Bürgermeister a.D. Thomas Kreil die Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Bronze. Erster Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer gratulierte ihm zu dieser besonderen Auszeichnung. Die Laudatio ist hier zu lesen.

Förderverein KIGA Emtmannsberg

Der Förderverein KIGA Emtmannsberg wagte sich dieses Jahr an eine „neue Veranstaltung“ und lies am 03.07.2021 die Sau raus. Mit einer gegrillten Sau von Heinz Bachmann und selbstgemachten Salattellern standen wir in Troschenreuth am FF Haus bereit. Leider konnten wir aufgrund der Corona-Auflagen, wie so viele andere Vereine auch, kein Fest im üblichen Sinne organisieren aber wir versuchten mit der „to go“ - Aktion ein bisschen den Sommer und seine Feste einzuläuten. Es war ein voller Erfolg, nicht zuletzt natürlich auf Grund der guten Resonanz der vielen Besteller.

Hiermit möchten wir auch noch einmal vielen Dank sagen und uns auch für die Spenden an diesem Tag bedanken. Der Erlös kommt selbstverständlich unseren Kindergartenkindern zugute. 

 

Vereidigung der neuen Feldgeschworenen

Am Mittwoch, 26. Mai fand die Vereidigung von sechs neuen Feldgeschworenen der Gemeinde Emtmannsberg durch Ersten Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer statt. 

Vereidigt wurden wie folgt: 

Gemarkung Birk:
Martin Schrödel, Birk (ganz links)
Christian Keller, Oberölschnitz (3. von rechts)
Johannes Pezold, Unterölschnitz (2. von links)

Gemarkung Hauendorf:
Günter Sendelweck, Wiedent (2. von rechts)
Martin Schwenk, Troschenreuth (ganz rechts)

Gemarkung Schamelsberg:
Harald Meyer, Schamelsberg (4. von rechts) 

Vollzug der Wassergesetze

Bekanntmachung zur Festsetzung des Überschwemmungsgebietes am Roten Main (Gewässer Il. Ordnung) in den Gebieten der Gemeinde Emtmannsberg und des Marktes Weidenberg
Fluss-km 42,100 bis 59,000

Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes am Roten Main (Gewässer II. Ordnung) im Gebiet der Gemeinde Emtmannsberg.

Auf die
Bekanntmachung unter „Amtliche Bekanntmachungen Verwaltungsgemeinschaft“
wird verwiesen.

Weidenberg, 18. Mai 2021

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021

Die Gemeinde Emtmannsberg hat die Haushaltssatzung für das Rechnungsjahr 2021 beschlossen. Die Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2021 in Kraft.

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 (PDF)

Der Haushaltsplan 2021 liegt vom Tage nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung an eine Woche, die Haushaltssatzung während des ganzen Jahres in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, Gurtstein 5, 95466 Weidenberg, innerhalb der allgemeinen Geschäftsstunden zur Einsicht bereit. Das Landratsamt Bayreuth hat als Rechtsaufsichtsbehörde die erforderlichen Genehmigungen mit Schreiben vom 03.05.2021 Nr. 20-941/09 erteilt.

Weidenberg, 12. Mai 2021

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister

Erste Satzung zur Änderung der Satzung . . .

. . . zur Regelung von Fragen der Verfassung des Grundschulverbandes Weidenberg (Verbandssatzung)

Die Schulverbandsversammlung des Grundschulverbandes Weidenberg hat die Erste Satzung zur Änderung der Verbandssatzung beschlossen. Die Satzung ist genehmigungsfrei.

Die Satzung wurde im Amtsblatt und Kreisanzeiger des Landkreises Bayreuth Nr. 5/2021 vom 12.02.2021 bekannt gemacht. Die Mitgliedsgemeinden des Schulverbandes weisen auf die Veröffentlichung gemäß den jeweils dort für die amtliche Bekanntmachung von gemeindlichen Satzungen geltenden Vorschriften amtlich hin.

Weidenberg, 18.02.2021

Hans Wittauer
Verbandsvorsitzender

Zweite Satzung zur Änderung der Satzung . . .

. . . zur Regelung von Fragen der Verfassung des Mittelschulverbandes Weidenberg (Verbandssatzung)

Die Schulverbandsversammlung des Mittelschulverbandes Weidenberg hat die zweite Satzung zur Änderung der Verbandssatzung beschlossen. Die Satzung ist genehmigungsfrei.

Die Satzung wurde im Amtsblatt und Kreisanzeiger des Landkreises Bayreuth Nr. 5/2021 vom 12.02.2021 bekannt gemacht. Die Mitgliedsgemeinden des Schulverbandes weisen auf die Veröffentlichung gemäß den jeweils dort für die amtliche Bekanntmachung von gemeindlichen Satzungen geltenden Vorschriften amtlich hin.

Weidenberg, 18.02.2021

Hans Wittauer
Verbandsvorsitzender

Satzung über die Sondernutzungen . . .

. . . an öffentlichem Verkehrsraum der Gemeinde Emtmannsberg
(Sondernutzungssatzung) - (PDF) 

Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes - WHG - vom 31.07.09

(BGBl I S. 2585), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.06.2020 (BGBl S. 1408) und des Bayerischen Wassergesetzes – BayWG – (BayRS 753-1-U) vom 25.02.2010 (GVBl S. 66), zuletzt geändert durch § 5 des Gesetzes vom 23.12.2019 (GVBl. S. 737)

Antrag auf Erteilung einer gehobenen wasserrechtlichen Erlaubnis nach § 15 WHG für das Einleiten von Abwasser aus der Kläranlage Birk, sowie von Misch- und Regenwasser aus dem Entlastungsbauwerk Birk und der Regenwasserkanalisation Birk in den Almosbach durch die Gemeinde Emtmannsberg. 

Auf die Bekanntmachung der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg wird verwiesen.

Weidenberg, 18. Februar 2021

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister

Freiwillige Feuerschutzabgabe in der Gemeinde Emtmannsberg

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die freiwillige Feuerschutzabgabe wurde im Jahr 2015 im Rahmen eines Spendenaufrufes erstmalig in der Gemeinde Emtmannsberg erbeten. 

Nach Abschluss der Unterlagen 2020 verzeichnen wir leider nur noch einen sehr geringen Anteil von freiwilligen Spenden für den Feuerschutz in der Gemeinde.

Die Gemeinde Emtmannsberg steht auch 2021 vor finanziellen Herausforderungen, wenn es z.B. um den Austausch verbrauchter Einsatzkleidung für die Einsatzkräfte geht.

Ihre Spenden werden zu 100% in Projekte investiert, um den von Ihnen in Notfällen gewohnten Sicherheitsstandart auch in Zukunft garantieren zu können.

Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Emtmannsberg auch im Jahr 2021 bitten, eine freiwillige Feuerschutzabgabe in Höhe von 10,00 Euro an die Gemeinde Emtmannsberg zu spenden.

Bankverbindung:
Sparkasse Bayreuth
IBAN: DE28 7735 0110 0570 3612 20

BIC: BYLADEM1SBT

Wenn Sie sich zur Zahlung der freiwilligen Feuerschutzabgabe 2021 entschließen sollten, gilt Folgendes zur Überweisung:

Hinweis: Bis zu einer Höhe von 300 Euro gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung. Ab 301 Euro bitte Namen und Anschrift für die Spendenbescheinigung angeben.

Für Ihre Förderung bedanken wir uns bereits heute recht herzlich

Emtmannberg, im Januar 2021 

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister 

Zweite Satzung zur Änderung der Satzung . . .

. . . für die öffentliche Wasserversorgungseinrichtung (Wasserabgabesatzung – WAS -) des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Seybothenreuther Gruppe

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Seybothenreuther Gruppe hat in ihrer Sitzung vom 05.11.2020 die 2. Satzung zur Änderung der Satzung für die öffentliche Wasserversorgung (Wasserabgabesatzung – WAS -) beschlossen.

Die Satzung wurde im Amtsblatt und Kreisanzeiger des Landkreises Bayreuth Nr. 34 vom 30. November 2020 bekannt gemacht. Der Satzungstext ist zudem unter der Rubrik Bekanntmachungen Wasserzweckverband abgedruckt. 

Zweite Satzung zur Änderung der Verbandssatzung . . .

. . . des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Seybothenreuther Gruppe

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Seybothenreuther Gruppe hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 09.06.2020 die Zweite Änderungssatzung zur Verbandssatzung beschlossen. Die Satzung ist genehmigungsfrei.

Die Satzung wurde im Amtsblatt und Kreisanzeiger des Landkreises Bayreuth Nr. 19/2020 vom 06. August 2020 bekannt gemacht. Die am Zweckverband beteiligten Gemeinden haben in der für die Bekanntmachung ihrer Satzungen vorgesehenen Form auf die Veröffentlichung der Satzung hinzuweisen.

Weidenberg, 17. August 2020

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister

Förderverein KIGA Emtmannsberg

Am 28. Juli lud der Förderverein des KIGA Emtmannsberg zur Jahreshauptversammlung. Corona bedingt wurde diese um einige Monate nach hinten verschoben.

Die Vorsitzende Mirjam Pauscher begrüßte alle Anwesenden und konnte in einige interessierte Gesichter blicken. Sie ließ die letzen Jahre Revue passieren und verwies auf einige Anschaffungen, wie z.B. den Elektrobus für die Krippenkinder oder die Übernahme der Kosten für verschiedene Ausflüge der Kinder. Auch für das kommende Jahr übernimmt der Förderverein die Kosten einer Hauswirtschafterin, welche den Kita Alltag für die Kinder und Erzieherinnen vereinfachen soll.

Karin Benker stellte den Kassenbericht vor und konnte eine sehr gut geführte Kasse vorweisen, welches ihr auch die beiden Kassenprüfer bescheinigten. Auch der 1. Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer würdigte die Arbeit des Fördervereins ohne dessen Engagement und finanzielle Unterstützung einige Vorhaben nicht umsetzbar wären. Unter Punkt 6 der Tagesordnung standen die Neuwahlen an. Die aktuelle Vorstandschaft des Fördervereins stand nicht mehr zur Wahl, da die meisten seit mehreren Jahren auch keine Kinder mehr im Kindergarten haben.


Die neue Vorstandschaft, setzt sich wie folgt zusammen. Vorsitzende: Ilona Ponfick, Stellvertreter: Alexander Scherz, Kassier: Bettina Dressendörfer, Beisitzer: Helen Opel, Angela Keller und Zvonko Vejnovic.

Die neue Vorstandschaft freut sich auf ihre bevorstehende Arbeit um die Kita zu unterstützen und wünscht sich auch für die kommenden Jahre die Unterstützung der Kindergarten Eltern.

Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes

– WHG – vom 31.07.2009 (BGBl I S. 2585), zuletzt geändert durch Gesetz vom 04.12.2018 (BGBl S. 2254) und des Bayerischen Wassergesetzes – BayWG – (BayRS 753-1-U) vom 25.02.2010 (GVBl S. 66), zuletzt geändert durch § 5 des Gesetzes vom 23.12.2019 (GVBl. S. 737)

Antrag auf Erteilung einer gehobenen wasserrechtlichen Erlaubnis nach § 15 WHG für das Einleiten von Abwasser aus den Ortskanälen Hauendorf, Schamelsberg, Unterölschnitz und Oberölschnitz durch die Gemeinde Emtmannsberg, Rathausplatz 1, 95466 Weidenberg

Auf die Bekanntmachung unter „Amtliche Bekanntmachungen Verwaltungsgemeinschaft“ wird verwiesen.

Emtmannsberg, 17. Juni 2020

Gerhard Herrmannsdörfer
Erster Bürgermeister

Anmeldung Kindertageseinrichtung

Anmeldungen zum Besuch der Kindertageseinrichtung der Gemeinde Emtmannsberg ab dem Kindergartenjahr 2020/2021 sind ab sofort online über das Bürgerserviceportal der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg möglich. Bitte melden Sie sich im Portal an und senden Sie uns Ihre Bedarfsanmeldung online zu. Ihre Bedarfsanmeldung bitten wir bis spätestens 29. Februar 2020 bei uns einzureichen.

Haben Sie bereits für das kommende Betreuungsjahr 2020/2021 den Bedarf an einem Platz in Papierform angemeldet, so bitten wir Sie, diesen auch online anzumelden.

Auch wenn die Aufnahme erst im laufenden Kindergartenjahr 2020/2021 gewünscht ist, melden Sie sich bitte bis spätestens 29. Februar 2020 über das Bürgerserviceportal an.

Änderungen der Buchungszeiten sind bitte mit den in den Einrichtungen ausliegenden Buchungs- und Beitragsvereinbarungen rechtzeitig zu beantragen. Vordrucke finden Sie auch im Internet.

Informationen über die Kindertageseinrichtung erhalten Sie auf den Internetseiten der Gemeinde Emtmannsberg. Gern können Sie aber auch bei einem persönlichen Termin die Einrichtung näher kennen lernen. Setzen Sie sich hierzu bitte mit der Einrichtungsleitung in Verbindung.

Bei Problemen sind wir Ihnen gern behilflich.

Ansprechpartner:  
Frau Mayer 09278 977-48
Frau Schneck 09278 977-78
Frau Trautner 09278 977-23

Bericht Bürgerstiftung Emtmannsberg

Bisherige Aktivitäten:

Vorstellung bei der Bürgerversammlung, Seniorenstammtisch, Seniorenweihnachtsfeier

Flyer der Stiftung bei Geburtstagen, Hochzeiten, Weihnachtsgeschenken beigefügt

Unterstützung durch Adventsmarkt und den 60 Geb. von Bürgermeister Thomas Kreil

Beschluss aus 2018 Förderung erstes Projekt: Unterölschnitz 750 Euro vorbildliche Aktion der Bürgerschaft in Unterölschnitz (siehe Bild links) 



Weitere Projekte und Aktivitäten 2018/19:

Bericht im Rahmen der Bürgerversammlung und Homepage der Gemeinde

Vorstellung im Rahmen Schlosseinweihung

Erlös Schlosseinweihung 3000 Euro je 1500 Euro Spende zur Verwendung in den nächsten 2 Jahren, 1500 Euro als Zustiftung zur nachhaltigen Steigerung des Grundstockvermögens.
Das Bild in der Mitte zeigt den Arbeitskreis Schlosseinweihung (v.l. Gerald Schreiner, Karin Benker, Gerhard Herrmannsdörfer, Thomas Kreil, Gerlinde Ströbel und Norbert Jäger) bei der Übergabe des Erlöses. Danke auch an alle Helfer und Vereine für das gelungene Fest.  

Zur Verfügung stehen aus 2018: 5479,54 Euro – 750 Euro (Spielgerät Unterölschnitz)= 4729,54 Euro

Beschluss 1
Unterstützung Spielplatz Birk mit 750 Euro, gemeinnützige Aktion von Vereinen beim Aufbau geplant -  Spenden in 2019 hierfür 550 Euro bereits eingegangen.

Beschluss 2
Bedarf „Erste Hilfe“ Defibrillator in verschiedenen Ortsteilen in Zusammenarbeit mit Feuerwehren und der Emtmannsberger Bank. Zunächst an den Feuerwehrhäusern in Troschenreuth und Unterölschnitz je 750 Euro. Schulungen für die Bevölkerung in allen Ortteilen werden mit geplant.

Künftige Projekte (Projektrücklage 2.479,54 Euro + Spenden 2019)
Wunsch/Bedarf aus der Zukunftswerkstatt: z.B. Spielplatz Schamelsberg im Rahmen des neuen Löschwasserbehälter, Bedarf Oberölschnitz prüfen, weitere Projekte werden geprüft.

Vielen Dank an alle Spender und Unterstützer unserer Bürgerstiftung. Wenn auch Sie unsere Bürgerstiftung unterstützen möchten, informieren Sie sich unter www.emtmannsberg.de 

Gerhard Herrmannsdörfer
Stiftungsratsvorsitzender

Ladesäule für Elektroautos in Emtmannsberg

Ausbau der Ladeinfrastruktur in Nordbayern

Am Schlosshof in Emtmannsberg können ab sofort zwei Elektroautos gleichzeitig mit regionalem Ökostrom geladen werden. Bürgermeister Thomas Kreil hat am Donnerstag, 12. Dezember 2019 zusammen mit Christopher Krug, Ansprechpartner für Elektromobilität bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft, eine neue Ladesäule symbolisch in Betrieb genommen.

Die Ladesäule der N-ERGIE verfügt über zwei Typ2-Steckdosen mit einer Leistung von je 22 Kilowatt (kW). Die beiden anliegenden Parkplätze sind ausschließlich für Elektroautos vorgesehen, die hier aufgeladen werden.

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind für all unsere Entscheidungen zwei sehr wichtige Grundlagen“, sagt Bürgermeister Kreil. „Auch im Bereich Verkehr wollen wir neue Wege gehen. Mit der Ladesäule für Elektroautos wollen wir die Elektromobilität als ein Mittel zur Emissionsreduktion bei uns vor Ort fördern.“

„Die Elektromobilität trägt dazu bei, die CO2-Emissionen zu verringern und spielt in unserer Nachhaltigkeitsstrategie eine wichtige Rolle“, sagt Christopher Krug. „Als regionaler Energieversorger treiben wir gemeinsam mit den Kommunen den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Nordbayern voran. Deshalb engagieren wir uns zusammen mit Emtmannsberg und dem Landkreis Bayreuth für den Klimaschutz.“

Einheitliche Technik und günstige Konditionen im Ladeverbund+

Die Säule wird in den Ladeverbund+ integriert, eine Kooperation von derzeit 60 Stadt- und Gemeindewerken. Alle Ladesäulen im Ladeverbund+ sind mit einem einheitlichen Zugangssystem ausgestattet. Der Zugang erfolgt unter anderem über das Mobiltelefon.

Für E-Mobilisten, die Stromkunden bei einem im Ladeverbund+ organisierten Stadtwerk sind, gibt es an den Ladesäulen besonders günstige Konditionen: Nach einmaliger Registrierung laden sie ihr Elektroauto zu einem ermäßigten Tarif.

Elektromobilität bei der N-ERGIE

Energiewende heißt auch Mobilitätswende. Elektromobilität trägt zum Erreichen der Klimaschutzziele bei und stärkt aufgrund ihrer Speicher- und Ladestruktur gleichzeitig eine dezentral ausgerichtete Energiewende. Deshalb ist die Förderung der Elektromobilität fest in der Konzernstrategie der N-ERGIE verankert.

Ihren eigenen Fuhrpark stellt die N-ERGIE sukzessive auf Elektrofahrzeuge um und setzt bereits über 100 Elektroautos für Dienstfahrten ein.


Veröffentlichung von Personenstandsdaten im Amtsblatt

Aufgrund von Anregung aus der Bürgerschaft und unserer Abonnenten des Amtsblattes werden die Geburtstagsjubilare ab einer der nächsten Ausgaben wieder veröffentlicht. Auch Personenstandsdaten wie Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle werden künftig wieder veröffentlicht.

Abgedruckt werden folgende Daten ab dem 70. Geburtstag:
Rufname, Name, Wohngemeinde, Datum und Art des Jubiläums.

Alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger bekommen demnächst ein Informationsschreiben zugesandt.

Weidenberg, 17. Februar 2017

Hans Wittauer
Gemeinschaftsvorsitzender

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.