Gewinner beim Wettbewerb „Gütesiegel Heimatdorf 2021“

Im Rahmen des Wettbewerbs „Gütesiegel Heimatdorf 2021“ konnten sich Gemeinden mit bis zu 3.000 Einwohnern bereits zum zweiten Mal für die bayernweite Auszeichnung für Lebensqualität und Heimatverbundenheit bewerben.
In einem vierstufigen Bewerbungsverfahren wurden jeweils zwei Gemeinden je Regierungsbezirk ausgewählt, die beste Zukunftschancen für ihre Bewohner bieten. Bewertet wurde auch die Verwendung der Prämie von bis zu 60.000 Euro zur weiteren Verbesserung der gleichwertigen Lebensverhältnisse vor Ort.

BEWERTUNGSKRITERIEN waren

1. Gemeindeentwicklung und Daseinsvorsorge
2. Lebensqualität
3. Heimatverbundenheit und soziales Miteinander
4. Digitales und Wirtschaft
5. Klimaschutz und Landschaft
6. Prämienverwendung

Emtmannsberg wurde für sein überdurchschnittliches bürgerschaftliches Engagement in allen Ortsteilen und besonders für den im Rahmen der Sanierung von Schloss Emtmannsberg entstanden Dorfladen mit seinen regionalen Produkten gewürdigt.

Die Angebote in der Senioren- und Jugendarbeit sowie die Aktivitäten der Bürgerstiftung wurden von der Jury ebenfalls sehr positiv bewertet.

Die Prämie von 60.000 Euro ermöglicht der Gemeinde die Weiterentwicklung rund um das Gemeindezentrum Emtmannsberg zum aktiven Wohlfühlraum im grünen Herzen von Emtmannsberg. Hier entsteht in der Nähe des Schlosses ein Treffpunkt im Grünen mit hoher Aufenthaltsqualität für alle Generationen. Der Spielplatz der Kindertagesstätte wird erweitert. Mehrgenerationenspielgeräte ergänzen das bisherige Angebot am öffentlichen Spielplatz. Ein kleiner Festplatz für die vielen kulinarischen Vereinsfeste entsteht.

Für den Ersten Bürgermeister Gerhard Herrmannsdörfer ist diese hohe Auszeichnung der Verdienst und eine Wertschätzung der langjährigen ehrenamtlichen Arbeit unserer engagierten Bürger und Bürgerinnen.

Er nahm die Auszeichnung zusammen mit dem Zweiten Bürgermeister Nobert Jäger und der Dritten Bürgermeisterin Karin Benker in München aus den Händen von Minister Albert Füracker in Empfang. Die Laudatio hielt Regierungsvizepräsident Thomas Engel. Bezirkstagspräsident Henry Schramm überbrachte als Mitglied der Jury seine Glückwünsche. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.