Flurneuordnung Ober- und Unterölschnitz: Vorstand gewählt

Dipl.-Ing. Thomas Müller (links), stellvertretender Abteilungsleiter und Martin Pfister (Dritter von links) vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) in Bamberg waren ins Feuerwehrhaus nach Unterölschnitz gekommen um die Wahlen der Vorstandschaft der Teilnehmergemeinschaft des Verfahrensgebietes Ober- und Unterölschnitz durchzuführen.


Martin Pfister ist, als Vertreter des ALE, gesetzter Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft. Bürgermeister Thomas Kreil (Zweiter von links) vertrat die Gemeinde im Wahlausschuss.

In den Vorstand wurden gewählt (Stellvertreter jeweils in Klammern): Für den Bereich Oberölschnitz: Hermann Hetmanek (Manfred Gebhardt), Christian Keller (Stefan Möckl), Heiko Küffner (Robert Schwenk). Für den Bereich Unterölschnitz: Manfred Krug (Johannes Pezold), Rainer Zimmermann (Stephan Müller), Horst Ponfick (Helmut Meßmer).  Das Verfahrensgebiet Ober- und Unterölschnitz umfaßt eine Fläche von ca. 600 Hektar und ist eine von insgesamt vier zeitgleich stattfindenden Flurneuordnungen in der Gemeinde Emtmannsberg. Die noch ausstehende  Vorstandswahl der Flurneuordnung Birk findet Mitte Januar 2018 statt. Am 27. Januar 2018 ist eine gemeinsame Schulungsmaßnahme aller Vorstandsmitglieder aller Flurneuordnungen in der Gemeinde in Klosterlangheim vorgesehen.